Informationen zur aktuellen Situation

61

Liebe Tennisspielerinnen und Tennisspieler,

eigentlich wären jetzt die Plätze eröffnet, die Halle abgebaut, und die Spielerinnen und Spieler würden mit großer Freude die Freiplatzsaison begrüßen. Jede Gelegenheit würde genutzt, endlich wieder draußen Tennis zu spielen und von den Wettkampfspielern natürlich auch zur Vorbereitung auf die anstehende Medenrunde.

Leider sieht die Realität derzeit aber ganz anders aus. Die Schließung aller Sportstätten im Rahmen der gebotenen Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus betrifft auch die Tennisanlage des TC Ketsch. Es ist leider noch kein Ende der Corona-Pandemie in Sicht und alle Sportstätten bleiben vorerst geschlossen. Momentan ist es noch nicht absehbar, wann wir unseren Tennisclub und die Tennisplätze eröffnen können und dürfen. Unsere Plätze sind in jedem Fall fertig und können sofort bespielt werden, wenn die Erlaubnis zur Aufnahme des Spielbetriebs von offizieller Seite kommt. Wir hoffen, dass dies im Mai erfolgen kann.

Inzwischen ist klar, dass die Medenrunde jedenfalls nicht vor dem 08. Juni 2020 beginnen wird. – Ob sie danach beginnt, weiß man aber bisher auch nicht sicher. Zumindest will der Badische Tennisverband die Medenrunde priorisieren, was bedeutet, dass diese vielleicht später gestartet und dann auch in die Sommerferien hineingehen bzw. nach den Sommerferien fortgesetzt werden könnte. Etwaige Turniere müssten in dieser Zeit dann zurückstehen.

Gerade weil die Tennis- und Sportanlagen derzeit nicht genutzt werden können, ist es umso wichtiger, sich fit zu halten. Das hat selbstverständlich auch der BTV im Blick. Daher gibt es jetzt ein wöchentliches Angebot zum „Workout“  mit Tennisbezug, das die verschiedenen Trainer des LLZ abwechslungsreich anbieten unter: https://www.badischertennisverband.de/SPORT/PROJEKTEINITIATIVEN/BTVathomeworkout/

Selbstverständlich wird unser Training auf der Anlage unmittelbar beginnen, wenn die Plätze wieder offen sind. Einige ausgefallene Trainingseinheiten werden dann sicherlich nachgeholt werden können, unsere Trainerin Koko Perkovic wird Euch alle hierzu entsprechend informieren.

Es wird auch wieder Platzreservierungen für das Mannschaftstraining geben. Die Belegung entnehmt bitte dem dann ausgehängten und auf der Homepage veröffentlichten Belegungsplan.

Damit dann aber, wenn es soweit ist, möglichst jedes aktive Mitglied (Kinder, Jugendliche und Erwachsene) auch in den Genuss des Spiels kommt, beachtet bitte die Platz- und Einhängeregeln und nehmt Rücksicht auf die, die auch spielen wollen. Wir appellieren hier an die Fairness eines jeden Mitglieds.

Wir hoffen natürlich, dass dann auch unser Restaurant „Bella Capri“ wieder öffnen darf, damit wir nach dem Spielen auf unserer herrlichen Terrasse das „Spiel danach“ begehen können. Das „Bella Capri“ ist auch im Moment für Außer-Haus-Verkauf in den Zeiten zwischen 11.30-14.30 Uhr und 17.00-19.30 Uhr geöffnet, die Speisekarte ist auf der Homepage unter https://www.bellacapri-ketsch.de einsehbar. Es wäre für die Familie Vitali sicher eine tolle Unterstützung in der schwierigen Zeit, wenn viele Mitglieder von diesem Angebot Gebrauch machen würden.

Natürlich ist im Moment auch nicht absehbar, wann die Halle abgebaut wird. Es könnte auch sein, dass es Sinn macht, die Halle über die wenigen Restmonate stehen zu lassen und im Falle von Regen das Training von Koko und ihrem Team in der Halle stattfinden zu lassen. Auch darüber werden wir natürlich zu gegebener Zeit informieren.

Viele weitere Informationen zur Corona-Situation sind auf unserer Homepage einzusehen, Tobias hält uns alle stets aktuell auf dem laufenden und hat einen Link zum FAQ-Katalog des BTV eingestellt.

Wir wünschen Euch, dass Ihr alle gesund bleibt und wir dann alle, wenn auch verspätet in die Saison starten können und dass uns noch ein richtig schöner Tennis-Sommer bevorsteht.

Mit sportlichen Grüßen

Jürgen Hoffmann

(1.Vorstand TC Ketsch)

Vorheriger ArtikelDie Traglufthalle steht noch
Nächster ArtikelBreitensportwart Urbanek ist vorbereitet