Siegreich unter dem Fernsehturm

28

Sehr erfolgreich spielten die Herren 1 des TC Ketsch am vergangenen Sonntag unter dem
Fernsehturm in Mannheim gegen den TSV 1846 unter der Führung ihres Spitzenspielers und stellvertretenden Mannschaftsführers Samuel Seeger. Mit dabei im Einzel und – gemeinsam mit seinem Sohn Florian – im Doppel, auch der 1. Vorsitzende Jürgen Hoffmann, der dabei eindrucksvoll zeigte, dass er durchaus noch mit den „jungen Wilden“ mithalten kann. Nach einem etwas verunglückten Saisonstart können die Ketscher Herren 1 jetzt wieder in einer äußerst engen Gruppe um den Aufstieg mitspielen.

Mit einer taktischen Finesse überraschte der erfahrene Oberliga Herren 65-Mannschaftsführer Stefan Schöneck die Spielgemeinschaft Wiesental/Oberhausen: Er verzichtete auf einen eigenen Einsatz im Einzel und stellte stattdessen Manfred Hambsch an Position 6 auf. Der Wiesentaler Spieler Herbert Hammer (LK 13,1) merkte auf dem Platz jedoch schnell, dass die LK 23,1 von Hambsch einen völlig falschen Eindruck erweckte. Hambsch spielte souverän auf und gewann sein Match mit 6:4, 7:6. – 3:3 lautete der Zwischenstand nach den Einzeln. Leider konnte dann nur das 1. Doppel gewonnen werden, so dass sich die TSG Ketsch/Rheinhausen am Ende knapp mit 4:5 geschlagen geben musste.

Die Ketscher Oberliga Herren 30-Spieler unter Mannschaftsführer Stefan Kimmich haben mit einem 9:0-Erfolg gegen Oftersheim ihre Aufstiegschancen gewahrt. Entscheidend werden nun die Spiele an den nächsten beiden Sonntagen gegen Würm/Pforzheim bzw. gegen Leutershausen sein.

Oberliga Herren 40-Mannschaftsführer Patrick Rubelt hat mit seinen Spielern an den nächsten beiden Wochenenden zwei Pflichtaufgaben gegen Wolfsberg Pforzheim und die MTG Mannheim zu lösen, bevor dann am 31.07.2021 das Spiel gegen Harmonie Mannheim ansteht, das voraussichtlich die Entscheidung über den Aufstieg in die Badenliga bringen wird.

Alle aktuellen Ergebnisse im Überblick:

Herren 1
TSV 1846 Mhm. – Ketsch 1:8

Herren 2
Leutershauen – Ketsch 4:2

Damen 2
Brühl – Ketsch 1:5

Herren 30/1
Oftersheim – Ketsch 0:9

Herren 40
Ketsch – Dossenheim 8:1

Damen 40/1
Handschuhsheim – Ketsch 8:1

Damen 40/2
Ketsch – Reilingen 2:7

Herren 65
Ketsch – Wiesental 4:5

Herren 70
Karlsruhe ETV – Ketsch 3:3

Juniorinnen U15
Ketsch – Dossenheim 0:6

Freut sich über die aktuellen vorderen Tabellenplätze und die Aufstiegschancen zahlreicher Mannschaften des TC Ketsch in der laufenden Medenrunde: 1.
Vorsitzender Jürgen Hoffmann. – Foto: TC Ketsch

Tennis-Interessierte können Tennis live mit spannenden Matches auf der Anlage des TC Ketsch z.B. am großen Heimspieltag am Sonntag, 18.07.2021, erleben, wenn die Herren 1 und 2 und die Herren 30/1 und 30/2 auf insgesamt 11 Plätzen ihre Heimspiele austragen. Und natürlich lädt auch die Terrasse des Restaurants „Bella Capri“ zum Verweilen ein.

Die Frist zur namentlichen Mannschaftsmeldung für die Mixed-Wettbewerbe endet am 15.07.2021. Die Gruppeneinteilungen und die Spieltermine sind bereits veröffentlicht. Der Start in die Mixed-Runde erfolgt dann Anfang August.

In der demnächst beginnenden Ferienzeit wird Chef-Trainerin Koko Perkovic mit ihrem
Trainerteam auch in diesem Jahr wieder zwei Kindercamps anbieten. Außerdem sind verschiedene Erwachsenen-Workshops geplant. Nähere Informationen bei Koko Perkovic (mobil: 0152-54306621 oder per eMail: koko-perkovic@hotmail.com)

Vorheriger ArtikelHerren 50 weiter siegreich
Nächster ArtikelAbos für die Tennishalle sichern