Medenrunde 2020 erfolgreich abgeschlossen

31

Die Corona-bedingt etwas eingeschränkte Medenrunde 2020 ist nunmehr beendet. Auch wenn in dieser Saison aufgrund der besonderen Umstände vieles ungewohnt und anders war als sonst, so hat es den teilnehmenden Mannschaften und Spielerinnen und Spielern doch viel Spaß gemacht und stellte – auch wenn in diesem Jahr Auf- und Abstieg ausgesetzt waren – eine sportliche Herausforderung dar. „Ob man im Training um Punkte spielt oder aber gegen einen unbekannten Gegner im Wettkampf als Mannschaft antritt, das ist etwas vollkommen anderes“, bestätigt der Ketscher Breitensportwart und erfolgreiche Oberliga Herren 65-Spieler Norbert Urbanek. „Wettkampf-Erfahrung gewinnt man eben nur durch Wettkämpfe. Daher freue ich mich besonders, dass auch diesmal wieder einige neue Spielerinnen und Spieler in den Wettkampf-Mannschaften mitgespielt haben, die aus dem Breitensport gekommen sind“, so Urbanek nicht ohne Stolz. Die Ergebnisse der verschiedenen Mannschaften können sich durchweg sehen lassen; die Ketscher Mannschaften konnten sich jeweils im Mittelfeld oder im oberen Tabellenbereich platzieren. – Für viele Spielerinnen und Spieler geht es schon Anfang August weiter, denn nach der Medenrunde ist vor der Mixed-Runde, in der in diesem Jahr zwei Ketscher Mannschaften (Mixed 40 und 50) neu gemeldet wurden. – Aktuell spielen im Juli noch zwei Damen-Mannschaften sowie die Junioren U15 und U18 in der neu geschaffenen BTV-Pokalrunde mit.

Konnten sich in einem starken Umfeld sehr gut behaupten und werden in der nächsten Saison um den Aufstieg kämpfen: Die Ketscher Herren 1 (v. li.) mit Leonard Elischer, Tim Eckholt, Michi Duong, Fabian Stumpf, Samuel Seeger und Tobias Seeger. Es fehlen: Florian Hoffmann, Paul Magin und David Haas. – Foto: TC Ketsch

Eine freudige Nachricht erreichte den Tennisclub in diesen Tagen. Die Prämien für die Punktesammelaktion „Scheine für Vereine“ des „REWE-Marktes“ sind eingetroffen. Dank der fleißigen Punktesammler des TC Ketsch wurden für den Verein drei Waffeleisen und eine Kaffeemaschine „ersammelt“, die hoffentlich schon bald bei einem der nächsten Vereinsfeste zum Einsatz kommen können. An dieser Stelle bedankt sich der Vereinsvorstand nochmals herzlich bei allen Punktejägern.

Auch in diesem Jahr wird das Trainerteam um Chef-Trainerin Korina „Koko“ Perkovic in den Sommerferien verschiedene Camps anbieten (offen auch für Nicht-Mitglieder). Es ist für jeden etwas dabei: Egal, ob klein oder groß, Anfänger, Freizeit- oder Mannschaftsspieler – jeder ist herzlich willkommen beim TC Ketsch. Die Ü18-Workshops an den beiden ersten August-Wochenenden (01./02.08. und 08./09.08.2020), bei denen Technik und Taktik aufgefrischt sowie der Fitnesszustand erweitert werden, sind für Erwachsene aller Spielklassen geeignet. Auch Anfänger sind willkommen. Der Fitness-Workshop – als After-Work-Veranstaltung am Abend des 29.07.2020 gestaltet – ist für diejenigen gedacht, die ihre motorische Fitness erhalten und erweitern wollen. Im Feriensommercamp für den Tennisnachwuchs (03.-07.08.2020) wird es 5 Tage Spiel und Spaß mit intensivem Technik-, Taktik-, Match- und Fitnesstraining geben. Der Verein freut sich über Anfänger oder Fortgeschrittene zwischen 4 und 17 Jahren – für alle wird etwas dabei sein. Weitere Informationen und Anmeldungen zu den verschieden Camps bei Koko Perkovic unter kokoperkovic@hotmail.com bzw. 0152-54306621.