Harmonische Generalversammlung

58

Wenn eine Vorstandschaft ganz entspannt und gelassen in eine Jahreshauptversammlung gehen kann, dann gibt es dafür zwei Gründe: Dem Verein geht es gut und die Vorstandschaft hat vieles richtig gemacht. So war es auch bei der Generalversammlung des TC Ketsch am Mittwoch, 24.04.2024, im Clubhaus „Bella Capri“. 1. Vorsitzender Jürgen Hoffmann begrüßte die zahlreich erschienene Mitglieder und konnte in seinem Jahresbericht auf positive Ergebnisse in allen Bereichen verweisen. Nach hohen zukunftsträchtigen Investitionen in eine Traglufthalle und eine FunSport-Arena (Padel-, Beachtennis) in den vergangenen Jahren, wurde die zurückliegende Zeit ohne große neue Investitionen jetzt konsequent zur Konsolidierung genutzt. Die Investitionen rechnen sich; Hoffmann hob besonders die seit mehreren Jahren schon stetig steigenden Mitgliederzahlen hervor und dankte besonders Breitensportwart Norbert Urbanek für sein hohes Engagement. Durchweg positiv fielen auch die nachfolgenden Berichte der Ressortverantwortlichen aus und so war die nachfolgende einstimmige Entlastung des Vorstandes praktisch eine reine Formsache. Auch bei den anstehenden Neuwahlen gab es keine Überraschungen: Die zur Wahl stehenden Vorstandspositionen (1. Vorsitzender, Sportwart, Orgawart, Vergnügungswart und IT-Verantwortlicher) wurden sämtlich mit den bisherigen Amtsinhabern wiederbesetzt. Zum Schluss der Generalversammlung bewies der TC Ketsch bei zwei zur Generalversammlung gestellten Anträgen (Vorbuchungszeit für Freiplätze und Nutzung des Beachtennisplatzes für Aktivitäten der „Fitness&Volleyballgruppe“ im Sommer), dass konstruktive Kritik gerne aufgenommen wird und gemeinsam allseits befriedigende interessengerechte Lösungen gefunden werden. 1. Vorsitzender Jürgen Hoffmann nutzte die Gelegenheit, um sich bei allen Vorstandsmitgliedern für ihren Einsatz für die gemeinsame Sache zu bedanken. Er schloss offiziell die Generalversammlung und wünschte allen Mitgliedern eine schöne und verletzungsfreie Tennissaison.

Nach erfolgreicher Amtszeit wiedergewählt (v. li.): Wolfgang Martin (Orgawart), Caroline Knapp (Vergnügungswartin), Bastian Rohr (Sportwart) und Jürgen Hoffmann (1. Vorsitzender). Es fehlt: Tobias Schank (IT-Wart). – Foto: TC Ketsch

Auch für alle Wettkampfspieler geht es jetzt los: Die Medenrunde 2024 startet! Eine Übersicht aller Spieltermine findet man auf der Homepage des TC Ketsch unter „Tennis – Medenspiele – Spieltermine 2024“. Die Spieler und die Mannschaften freuen sich auf viele tennis-interessierte Zuschauer bei den Heimspielen, die auf der großen Anlage im Bruch ausgetragen werden. Der Eintritt zu allen Spielen ist frei; besonders bei den Spielen der Mannschaften auf Verbandsebene wird Tennis auf höchstem Niveau hautnah geboten. „Echte Begeisterung, mitreißenden Einsatz und große Emotionen, das erlebt man ebenso bei den Spielen z.B. der Midcourt U10“, verrät Ehrenplatzwart Stefan Schöneck, der an Spieltagen eigentlich stets auf der Anlage anzutreffen ist, sofern er mit seiner Oberliga-H70-Mannschaft nicht gerade bei einem Auswärts-Spieltag im Einsatz ist. – Und selbstverständlich lädt auch die große Sonnenterrasse des „Bella Capri“ immer zu einem Besuch und zum Verweilen ein. Für den kulinarischen Genuss sorgen zuverlässig – übrigens schon seit mehr als 30 Jahren (!) – Riccardo & Marion Vitali mit ihrem Team.

Vorheriger ArtikelGroßer „Tag der offenen Tür“ am 01. Mai
Nächster ArtikelSaisonstart 2024