Breitensportwart Urbanek gefordert

52

„f(k) = 50 + 45,07 x (25 – k) / Quadratwurzel (k)“ – Breitensportwart Norbert Urbanek hätte bis vor wenigen Tagen nicht geglaubt, seine schon damals nicht immer ganz sattelfesten Schulmathematik-Kenntnisse heute noch einmal anwenden zu müssen. Doch das seit dem 01.10.2020 geltende neue Leistungsklassen-Berechnungssystem fordert Urbanek bis an die Grenzen heraus. Denn mit der Formel wird nur der H-Wert berechnet, der dann den Teiler für den je nach LK-Differenzwert nach verschiedenen Formeln berechneten P-Wert bildet; und anschließend muss auch noch mit dem Altersklassenfaktor A multipliziert werden. „Natürlich gibt es dafür Berechnungsprogramme und in Kürze sogar moderne Apps“, so Urbanek, „aber man darf sich nie ganz auf die Technik verlassen!“ Vor allem aber geht es Urbanek darum, das System im Detail zu verstehen, denn nur dann kann er seinen Breitensportlern und den zahlreichen anderen Interessierten das neue LK-System im Detail erklären.

In der Herbstzeit, am Übergang von der Sommer- zur Wintersaison, ist er
immer besonders stark gefordert: Norbert Urbanek, der langjährige Breitensportwart des TC Ketsch. – Foto: TC Ketsch

Dabei ist Urbanek zum Tennis-Spieljahreswechsel ohnehin schon stark gefordert. Letzte Breitensport-Freiluftaktionen sind ebenso zu organisieren, wie die verschiedenen Breitensport-Aktivitäten und -Events in der gerade beginnenden Wintersaison. – Ganz nebenbei hat Urbanek noch in Zusammenarbeit mit Jochen Merz ein Hygienekonzept für die kleine Neurott-Schulsporthalle erstellt, damit auch in dieser Wintersaison trotz notwendiger Corona-bedingter Einschränkungen und Auflagen eine Durchführung des sportlichen Tennis-Ersatztrainingsangebots „Fitness & Volleyball“ im wahrsten Sinne des Wortes „sicher“-gestellt ist. „Fitness & Volleyball“ findet immer montags um 19:00 Uhr statt. Geeignete Sportbekleidung und Hallenturnschuhe mit heller, abriebfester Sohle reichen hierfür aus. Für weitere Informationen steht Trainingsleiter Georg Sipos gerne zur Verfügung (georg.sipos@tennisclub-ketsch.de).

Und wenn sich Wander-Prinzessin und Hauptorganisatorin Ulla Ries-Nelson in Vorbereitung der traditionellen Herbstwanderung des TC Ketsch auf Schusters Rappen begibt, ist – um im Bild zu bleiben – auch Knappe Norbert Urbanek als Steigbügelhalter immer mit dabei. Die diesjährige Herbstwanderung findet am Sonntag, 18.10.2020, statt und führt in den Odenwald. Treffpunkt zur Abfahrt am Clubhaus ist um 10:00 Uhr. In Fahrgemeinschaften geht es dann nach Auerbach, zum Ausgangs- und Endpunkt der Wanderung. Diese führt bis zum etwa auf halber Strecke gelegenen Naturfreundehaus „Am Borstein“, wo zugleich eine Mittagspause und Stärkung mit Odenwälder Spezialitäten vorgesehen ist, bevor anschließend der Rückweg angetreten wird. Eine Anmeldung zur TCK-Herbstwanderung ist schon aus Corona-Gründen zwingend erforderlich (info@tennisclubketsch.de oder telefonisch unter 06202-64772). Die Plätze sind in diesem Jahr leider begrenzt, so dass sich eine frühzeitige Anmeldung empfiehlt.

Als Tennis-Wettkampfspieler ist Urbanek als Linkshänder und mit überraschenden, gefährlichen Aufschlagvarianten stets ein Aktivposten der Oberliga Herren 65-Mannschaft. Ebenso wie sein dortiger Mannschaftsführer Stefan Schoeneck, hat auch Urbanek für die Winterrunde dem Mannschaftsführer der erstmals gemeldeten Herren 50, Frank Krancher, bereits seine Unterstützung zugesagt.