Ladies/Gentlemen-Mixed-Cup

42

Unterstützt von Huli Bac und Ilona Schäfer organisierte Hans-Peter Rist ein großes vereinsinternes Ladies/Gentlemen-Mixed-Turnier, das am vergangenen Freitag nach einem eigens festgelegten Modus und bei gutem Tennis-Wetter durchgeführt wurde. Zu Beginn wurde jeder Dame ein Gentleman zugelost; in den weiteren Spielrunden wurde dann jeweils über Kreuz gewechselt. Über mehr als drei Stunden und in insgesamt vier Spielrunden wurde intensiv, sehr ansprechend und ebenso kämpferisch wie fair Tennis gespielt. In der Pause, in der sich die Teilnehmer und die zahlreichen Zuschauer bei Kaffee und Kuchen stärken konnten, freute sich Rist, auch TC Ketsch-Breitensportwart Norbert Urbanek begrüßen zu dürfen. Die Spielwertungen erfolgten jeweils in Bezug auf die einzelnen Spielerinnen bzw. Spieler; die Gesamtauswertung lag in den Händen von Huli Bac, der auch das Endergebnis präsentierte: Bei den Ladies setzte sich mit Ilona Schäfer erwartungsgemäß die Favoritin und letztjährige Siegerin durch. Die Gentlemen-Wertung konnte diesmal Hans-Peter Rist für sich entscheiden. Dank der großzügigen Unterstützung der Ketscher Banken gab es wieder interessante Preise für alle Teilnehmer. Und nach einem ereignisreichen Wettkampftag waren sich Spieler und Zuschauer einig: Ein solches Turnier muss es auch wieder im nächsten Jahr geben!

Hatten bei ihrem bestens organisierten gemeinschaftlichen Mixed-Turnier spannende Spiele und sehr viel Spaß dabei: Die Ladies & Gentlemen des TC Ketsch unter der Führung von Ilona Schäfer (5. v. li.) und Hans-Peter Rist (Mitte). – Foto: privat

In der aktuellen Gentlemen-Spielrunde 2021 hatten sich die Ketscher Spieler unter der Führung von Hans-Peter Rist bereits für die Endrunde qualifiziert, die am 02. Oktober in Neckarelz ausgespielt wird. Waldhof Mannheim und Diedelsheim wären die Gegner gewesen, doch Rist erreichten von vielen Spielern leider Absagen aus überwiegend gesundheitlichen Gründen, so dass Rist kein vollständiges Antreten mehr sicherstellen konnte und schließlich die Mannschaft von der Finalteilnahme zurückziehen musste. Rist wünscht allen beeinträchtigten Spielern eine baldige Genesung bzw. eine erfolgreich verlaufende Operation und hofft, dass alle in der kommenden Saison wieder ebenso erfolgreich teilnehmen können.

Die Mixed-Aktive haben bei ihrem zweiten Heimspiel gegen die Spielgemeinschaft Waldhaus/St. Leon 1971 mit einem 7:2-Erfolg ihre herausragende Leistungsstärke bewiesen und die Tabellenführung verteidigt. Dabei traten die Mixed-Aktive erstmals unter der Führung des jungen Nachwuchsspielers Florian Hoffmann an, der den an diesem Tag verhinderten Mannschaftsführer Samuel Seeger vertrat. – Ebenfalls mit einem 7:2-Sieg, auswärts in bzw. gegen Steinklingen, konnten die Mixed 50 des TC Ketsch unter der Führung von Florians Vater Jürgen Hoffmann die Tabellenführung weiter verteidigen.

Orgawart Wolfgang Martin und das Hallenteam weisen darauf hin, dass der Termin für den Aufbau der Traglufthalle aus organisatorischen Gründen um einen Tag von Samstag auf Sonntag (12.09.2021) verlegt werden musste. Tatkräftige Helfer und Helferinnen sind gerne gesehen und tragen sich bitte in die Helferliste ein. – Die Meldung der verschiedenen Mannschaften für die Winterrunde 2021/2022 ist zwischenzeitlich erfolgt. Ab Mitte September müssen Sportwart Bastian Rohr und Jugendwart Oliver Vögtler jetzt noch die namentlichen Mannschaftsmeldungen vornehmen. Endtermin ist Ende September; und bereits Anfang Oktober startet dann die Winterrunde.

Vorheriger ArtikelAufbau der Traglufthalle am 12.09.2021
Nächster ArtikelBreitensport-Turnier 2021