Saisonvorbereitung im Blick

30

Auch wenn in den vergangenen närrischen Tagen erst einmal Fastnacht angesagt war und der Tennisclub Ketsch mit einer großen Fußgruppe von Altrhein-Nixen und ihren männlichen Helfern daran teilnahm (ein ausführlicher Bericht hierzu folgt noch), sind Orgawart Wolfgang Martin darüber die Arbeiten zur Saisonvorbereitung 2024 natürlich nicht aus dem Blick geraten. Schließlich steht in Kürze schon die maschinelle Frühjahrsüberholung der Plätze durch die Firma Tennis Nohe an. An den ersten drei Samstagen im März, dem 02.03., 09.03. und 16.03., hat Martin die Frühjahrs-Arbeitseinsätze der Mitglieder terminiert, damit die Plätze und alle Bereiche der großen Anlage rechtzeitig bis zur Eröffnung der Sommersaison vorbereitet sind. Die Arbeitseinsätze finden jeweils von 10:00 – 15:00 Uhr statt. Martin bittet um vorherige Anmeldung, um die anstehenden Arbeiten besser einteilen zu können. – Mit dem Ende der Wintersaison wird die Traglufthalle über den Plätzen 1 und 2 in diesem Jahr am Freitag, 19. April 2024, ab 13:00 Uhr abgebaut. Auch hierfür werden selbstverständlich wieder tatkräftige Helfer und Helferinnen gesucht.

Für Orgawart Wolfgang Martin hat die „heiße Phase“ der Vorbereitungen auf die Freiluftsaison 2024 bereits begonnen. – Foto: TC Ketsch

An ganz anderer Stelle stehen Sportwart Bastian Rohr und Jugendwart Oliver Vögtler aktuell schon bereit: An diesem Donnerstag beginnt nämlich die Frist zur namentlichen Mannschaftsmeldung. Dabei sind diverse Regelungen der Wettspielordnung des Badischen Tennisverbandes und die aktuellen Durchführungsbestimmungen zu beachten. Stichtags-LK für die Meldungen war der erste Montag im Februar. Nach Abschluss der Meldefrist am 15.03.2024 werden die Spielpläne veröffentlicht. Die Mannschaftsführer können dann schon die konkreten Spieltermine ersehen und ihre entsprechende Spieler-Einsatzplanung darauf abstimmen.

 

Vorheriger ArtikelErste Arbeitseinsätze in 2024 stehen an
Nächster ArtikelDreizack statt Tennisschläger