Padeltennis: Platzfertigstellung steht bevor!

12

Nach zahlreichen unerwarteten Schwierigkeiten und Verzögerungen ist es nun endlich soweit: Die Fertigstellung des neuen Padeltennisplatzes auf der Anlage des TC Ketsch steht unmittelbar bevor. Damit ist der TC Ketsch einer der wenigen Vereine in Deutschland und in der Region, die diese neue Trendsportart anbieten, die in vielen Ländern schon zahlreiche Anhänger gewonnen hat und sich weiter rasant verbreitet. Über die Fertigstellung freut sich Breitensportwart Norbert Urbanek ganz besonders. Dieser hatte die neue Beach- und Padeltennisanlage des TC Ketsch schon zum Saisonbeginn für zahlreiche Events vorgesehen, die er dann leider immer wieder verschieben musste. „Jetzt kann ich die Planungen endlich in die Tat umsetzen“, so Urbanek, der in Kürze schon mit den ersten Aktionen für Breitensportler beginnen will. Der Tennisclub Ketsch sieht die neue Beach- und Padeltennisanlage als eine Ergänzung zu seinem bisherigen sportlichen Angebot. „Natürlich steht der klassische Tennissport im TC Ketsch auch weiter im Mittelpunkt“, erläutert Urbanek. „Das wird schon daran deutlich, dass der TC Ketsch mit derzeit 11 Sandplätzen und einer Zweiplatz-Traglufthalle im Winter hervorragende Voraussetzungen wie kaum ein anderer Verein in der Region für Tennisspieler bietet.“ Dabei kann der TC Ketsch zudem nicht nur während sondern auch nach der Corona-Zeit auf eine sehr positive Entwicklung der Mitgliederzahlen zurückblicken. Inzwischen sind wieder mehr als 400 Mitglieder im Tennisclub organisiert. Urbanek geht davon aus, dass über die neuen Trendsportarten zusätzliche Mitglieder gewonnen werden können. Aber nicht nur für den Breitensport ist die neue Beach- und Padeltennisanlage ein Gewinn. Auch für Wettkampfspieler bietet die Anlage neue Möglichkeiten, denn inzwischen gibt es auch schon erste Mannschaftswettkämpfe und Turniere im Beachtennis und im Padeltennis. Urbanek rechnet fest damit, dass der TC Ketsch auch in diesem Bereich schon bald mit ersten Mannschaften sportlich aktiv werden wird. – Schon jetzt sehr aktiv auf dem Beachtennisfeld sind die Volleyballer-Spielerinnen und -spieler im TC Ketsch, die dieses immer montags ab 18:00 Uhr zum Beach-Volleyballspiel nutzen. Auch darüber freut sich Urbanek sehr: „Beim gemeinsamen Volleyballspiel kommen Mitglieder aus allen Bereichen des TC Ketsch zusammen, die im Tennisbereich sonst nur wenige Berührungspunkte miteinander haben. Mannschaftswettkampf- und Freizeitspieler sind ebenso vertreten wie etwa Mitglieder aus den Gentlemen.“ Urbanek betont, dass neue Mitspielerinnen und Mitspieler immer gerne gesehen und herzlich willkommen sind.

Nicht nur für Beach-Tennis: Die Volleyball-Spieler und -Spielerinnen im TC Ketsch nutzen das neue Spielfeld auf der Beach- und Padeltennis-Anlage bereits regelmäßig am Montagabend ab 18:00 Uhr. Neue Mitspielerinnen und Mitspieler sind immer herzlich willkommen. – Foto: TC Ketsch

Sportwart Bastian Rohr macht sich derweil über den zweiten Teil der Medenrunde und die Meldung der Mixed-Mannschaften des TC Ketsch Gedanken. Und auch an dem in diesem Jahr erneut ausgeschriebenen BTV-Pokalwettbewerb wird sich der TC Ketsch voraussichtlich wieder mit mehreren Mannschaften beteiligen. Ende Juni geht es mit der Medenrunde weiter; und bis dahin müssen dann auch bereits die Mannschaften für die Mixed-Runde und den Pokalwettbewerb gemeldet sein.

Vorheriger ArtikelMixed- und Pokal-Runde in Vorbereitung
Nächster ArtikelSpezialscheiben für Padeltennis-Platz angeliefert