Medenrunde Sommer 2022 in Vorbereitung

24

Wenn es draußen langsam Winter wird, dann plant Sportwart Bastian Rohr bereits den Sommer, nämlich die nächste Medenrunde (Mannschafts-Wettspielrunde) im Sommer 2022. Mitte November wurden die Durchführungsbestimmungen für die Medenrunde 2022 vom Badischen Tennisverband veröffentlicht und noch bis zum 10. Dezember können bzw. müssen die Mannschaften gemeldet werden. Bei einer Vielzahl von Mannschaften im Aktiven-, Jugend- und Seniorenbereich ist dies beim TC Ketsch mit viel Arbeit verbunden, bei der Rohr von Jugendwart Oliver Vögtler tatkräftig unterstützt wird. Rohr freut sich besonders, dass mehrere Mannschaften des TC Ketsch in der Medenrunde 2021 sehr erfolgreich waren und den Aufstieg geschafft haben, so dass sie in der Medenrunde 2022 nun in einer höheren Spielklasse antreten werden. Zudem will Rohr aber auch
Mannschaften zusätzlich neu melden, um noch mehr Spielerinnen und Spielern die Möglichkeit zu geben, bei sportlichen Mannschaftswettkämpfen zum Einsatz zu kommen. Hier spiegelt sich die positive Entwicklung wider, die der Tennissport in der letzten Zeit genommen hat und die sich auch in höheren Mitgliederzahlen beim TC Ketsch niederschlagen. Neben dem Freizeit- und Hobby-Bereich erfuhr auch der Wettkampfbereich dadurch eine Erweiterung und Stärkung. Rohr und Vögtler stehen in engem Kontakt zu den jeweiligen Mannschaftsführern, da bereits die Meldung der Mannschaften entscheidend auch davon abhängt, wie diese personell besetzt werden können, auch wenn die sogenannte namentliche Mannschaftsmeldung, bei der die Spieler bestimmten
Mannschaften zugeordnet werden, für die sie dann in der Saison spielberechtigt sind, erst im Frühjahr 2022 erfolgt. Änderungen gibt es in diesem Bereich vor allem aufgrund des
Altersklassenwechsels von Spielern sowie hier und da durch die Planung, eine aufgestiegene Mannschaft für die kommenden Herausforderungen mit weiteren Spielern zu verstärken. Dabei müssen Rohr und Vögtler beachten, dass ein Spieler nur in maximal zwei Mannschaften gemeldet werden darf.

Die Arbeiten auf der Anlage des TC Ketsch zur Umgestaltung des früheren Platzes 3 in einen Beachtennis- und einen Padeltennis-Platz schreiten voran. – Foto: TC Ketsch

Derweil läuft der Trainings- und Winterspielbetrieb in der Traglufthalle des TC Ketsch. Am vergangenen Wochenende konnten die Herren 50 des TC Ketsch in der Winterrunde 2021/2022 dort in der Besetzung mit Armin Schmitt, Oliver Vögtler, Markus Wachtel und Frank Rupprecht wieder einen eindrucksvollen 6:0-Erfolg gegen Dossenheim erzielen. Schwerer taten sich die Ketscher Herren 30 auswärts gegen die sehr stark aufgestellte Spielgemeinschaft Flinsbach/Neckarbischofsheim, die sich am Ende nach einem knapp im Match-Tie-Break verlorenen Doppel mit einem 3:3 Unentschieden begnügen mussten.

Abschließend verweist Orgawart Wolfgang Martin nochmals auf den nächsten anstehenden
Arbeitseinsatz für Mitglieder Anfang Dezember (Samstag, 04.12.2021, 09:30 Uhr). Anmeldungen für diesen nimmt Martin gerne schon entgegen; bitte per eMail an orgawart@tennisclub-ketsch.de. So kann eine frühzeitige Einteilung der Arbeiten erfolgen und zugleich den bestehenden Corona-Dokumentationspflichten genügt werden.

Vorheriger ArtikelErster Herbst-Arbeitseinsatz
Nächster ArtikelWeiterer Platzwart gesucht!