Erster Herbst-Arbeitseinsatz

16

Auch der erfahrene Herren 65-Oberliga Mannschaftsführer Stefan Schöneck zeigte sich über die doch recht verhaltene Resonanz der Mitglieder beim ersten Herbst-Arbeitseinsatz etwas enttäuscht: „Ein paar mehr hätten es schon sein dürfen“, so Schöneck, „denn dann verteilt sich die Arbeit auf mehr Schultern und ist schneller und leichter erledigt.“ So aber konnte bisher nur ein kleinerer Teil der anstehenden Arbeiten bewältigt werden. Orgawart Wolfgang Martin hofft, dass sich dann zum zweiten Arbeitseinsatz am 04.12.2021 entsprechend mehr Mitglieder melden. Schöneck organisierte den ersten Arbeitseinsatz wieder maßgeblich mit. Nachdem er vor einigen Jahren seine Platzwart-Tätigkeit beendet hatte um sich dem Vernehmen nach mehr um seine Tenniskarriere zu kümmern, hatte er sich jetzt doch noch einmal bereiterklärt, vorübergehend im Platzwarte-Team auszuhelfen.
Denn das Platzwarte-Team sucht dringend Verstärkung. „Gesucht wird ein weiterer Platzwart rot/grün“, wie Schöneck verrät; eine entsprechend Stellenanzeige des TC Ketsch wird in Kürze veröffentlicht werden. „Und rot/grün hat dabei natürlich nichts mit den aktuellen politischen Ampel-Diskussionen zu tun, sondern bedeutet, dass der neue Platzwart – oder auch die neue Platzwartin – sowohl für die Pflege der Tennisplätze als auch die Pflege der Grünanlagen verantwortlich sein wird.“ Schöneck merkt an, dass bei einer so großen Tennisanlage immer viel zu tun ist; und wenn dann erst einmal der Padel-Platz und die Beachtennis-Anlage fertiggestellt sind, dürfte die Arbeit sogar noch etwas zunehmen. Über die Wintersaison wird Schöneck jetzt noch überbrückend mit tätig sein. Spätestens zum Beginn der Sommersaison 2022 am 01.04.2022 soll dann aber ein weiterer Platzwart gefunden sein und das Platzwarte-Team dauerhaft verstärken.

Kann aufgrund seiner Kenntnisse und langjährigen praktischen
Erfahrungen viele wertvolle Tipps geben: Stefan Schöneck. – Foto: TC Ketsch

Schöneck hat bereits zugesagt, bei der Einarbeitung des neuen Platzwarts mitzuhelfen und auchkünftig dem Platzwarte-Team mit seinen Kenntnissen und Erfahrungen beratend zur Seite zu stehen. Da die konkreten Aufgaben eines Platzwarts rot/grün und die dafür erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten vielfach nicht bekannt sein werden, wird Schöneck an dieser Stelle in den Ketscher Nachrichten in den nächsten Wochen in loser Reihenfolge auch immer wieder Einblicke in das Aufgabenspektrum geben. „Wir hoffen, dass wir eine geeignete Person für diese Tätigkeit interessieren können und bis zum Frühjahr finden, damit die Arbeiten besser aufgeteilt werden können und die derzeit recht hohe Belastung der Mitglieder des Platzwarte-Teams wieder auf das geplante Maß reduziert werden kann.“ Schöneck verweist nochmals auf den Anfang Dezember anstehenden zweiten Arbeitseinsatz (Samstag, 04.12.2021, 09:30 Uhr). Anmeldungen für diesen nimmt Orgawart Martin gerne entgegen; bitte per eMail an orgawart@tennisclub-ketsch.de. So kann eine frühzeitige Einteilung der Arbeiten erfolgen und zugleich den bestehenden Corona-Dokumentationspflichten genügt werden.

Vorheriger ArtikelKetscher Gentlemen geehrt
Nächster ArtikelMedenrunde Sommer 2022 in Vorbereitung